Category Archives: Israels Erlösung & Errettung

16.August: Erlösung und Errettung

Josia war einer der gerechtesten Könige des Südreiches (Judäa). Er rief die Menschen zur Buße und zur Umkehr zum Herrn auf. Er zerstörte all die hohen Orte, wo die Menschen falschen Göttern opferten und schreckliche Taten der Rebellion verrichteten. Leider war die Umkehr der Menschen nicht von Herzen und sie fielen schon bald wieder in ihre bösen Wege zurück.

6. August: Tischa b’Av

In Seiner Liebe und Barmherzigkeit bietet Gott Israel und allen Menschen unentwegt einen Weg der Befreiung, Errettung und Erlösung. Dieses Angebot hat eine Bedingung: Gnade durch Glauben an Sein Erlösungswerk – Jeschua.

01. Juli: Jakobs Drangsal – Erlösung und Errettung

Die Schrift ist eindeutig darin, dass es ein ewiges Leben nach dem Tod gibt – ein Leben mit Gott und ewiger Freude, oder ein Leben getrennt von Ihm in Scham, Schande und mit Zähneknirschen. Die Wahl der Ewigkeit muss während dem irdischen Leben getroffen werden.

30.Juni: Jakobs Drangsal – Erlösung und Errettung

Für diejenigen, die ISRAEL und das Jüdische Volk lieben, ist es sehr schwer zu verstehen, dass 2/3 der Juden „abgeschnitten und sterben“ werden. Die Tragödie ist nicht, dass sie sterben werden, sondern, dass sie ohne den rettenden Glauben an Jeschua sterben.

29.Juni: Jakobs Drangsal – Erlösung und Errettung

Die einzigen Menschen, die den Alarm auslösen können, um Israel und das Jüdische Volk zu warnen, sind diejenigen, die Gottes Warnungen kennen und an sie glauben, so wie sie von Seinen Propheten offenbart und aufgeschrieben wurden.

28.Juni: Jakobs Drangsal – Gottes einzigartige Beziehung zu ISRAEL

Wir erkennen Gottes andauerndes Angebot von Gnade, Barmherzigkeit und Errettung, auch wenn Er stets warnte und harte Strafe für Israels Sünden androhte.

27.Juni: Jakobs Drangsal – Erlösung und Errettung

Daniel empfing eine Offenbarung von Gottes Plan für die Erlösung Israels durch Jeschua, den Messias. Während wir nicht den exakten Zeitpunkt der 70. Woche kennen, wissen wir doch um Gottes Ziel, nämlich – „die Übertretungen und die Sünde“ des Jüdischen Volkes und des Landes Israel zu einem guten Ende kommen zu lassen.