31. März: Passah

– Gottes Schutz für Israel

2 Mose 8:20-24

Und der Herr sprach zu Mose: Steh auf früh auf und stehe vor dem Pharao, als er zum Wasser kommt. Dann sprich zu ihm: So spricht der HERR: Laß mein Volk hingehen, daß sie mir dienen mögen. Oder wenn du nicht lasse, daß meine Leute hingehen, siehe, ich sende Schwärme von Fliegen auf dich und deine Diener, auf dein Volk und in deine Häuser. Die Häuser der Ägypter sollen voller Schwärme von Fliegen und auch der Boden sein, auf dem sie stehen. Und an jenem Tage will ich das Land Goschen auseinandersetzen, in dem mein Volk wohnt, daß keine Schwärme von Fliegen da sein werden, damit du wisst, daß ich der Herr inmitten des Landes bin. Ich werde einen Unterschied zwischen Meinem Volk und deinen Leuten machen. Morgen wird dieses Zeichen sein. „“ Und der Herr tat es. Dichte Schwärme von Fliegen kamen in das Haus des Pharao, in die Häuser seiner Diener und in das ganze Land Ägypten. Das Land war wegen der Schwärme der Fliegen verdorben.

Als Jakobs Familie zuerst nach Ägypten kam sandte sie der Pharao in das Gebiet von Goschen, einer fruchtbaren Ebene in Nordägypten, dass sie dort lebten. Diese Absonderung der Juden war entscheidend, denn bei der vierten Plage machte Gott einen Unterschied zwischen den Leuten. Während der Rest Ägyptens unter den Schwärmen von Stechfliegen litt blieb das jüdische Volk in Goschen unberührt.

Dies sollte den Ägyptern ein Zeugnis sein für

* Gottes besondere Beziehung mit Israel

* Gottes Schutz für Israel

* Gottes Herrschaft über Seine Schöpfung.

BETE, DASS ALLE MENSCHEN DAS ZEUGNIS, WELCHES ISRAEL IST SEHEN.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *